Die 17. Delegiertenversammlung

  • KH_Walter_und_U_StegmuellerStadionkoordinator Karl-Heinz Walter und   2. Stellvertreterin des Präsidenten Ulrike Steegmüller


Auch ohne Fußball-WM oder -EM verlief die 17. Delegiertenversammlung des TSV Dagersheim zügig und harmonisch. Bis auf den Tagesordnungspunkt „Satzungsänderung“ war der Ablauf mehr oder weniger Routine.  Die 77 anwesenden Delegierten der zehn Abteilungen  hatten dabei Gelegenheit über die Zukunft des Vereins abzustimmen. Denn: Es ging um nichts Geringeres als die Führungsstruktur. Falls es nicht gelingen sollte bei den nächsten Wahlen einen Präsidenten und/oder Finanzreferenten zu finden, übernimmt automatisch ein Team aus je einem Vertreter der Abteilungen die Aufgaben der Führungsspitze.  


In seinem Grußwort bescheinigte der Leiter des Amtes für Jugend, Schule und Sport der Stadt Böblingen, Josef Fischer, dem TSV Bezahlbarkeit, ein breites Sportangebot für alle Altersgruppen, Geselligkeit und Kontinuität.     
„Was lange währt wird endlich gut“, mit diesen Worten begann TSV-Präsident Hans-Rainer Oehmke seinen Geschäftsbericht.

 

Gemeint war die lange fällige Sanierung des Rasenplatzes 1 und der Laufbahn des Waldstadions, die mit dem ersten Spatenstich am 18.Mai 2015 (die Kreiszeitung, die Sindelfinger Zeitung und der Stadtanzeiger haben darüber berichtet) begonnen hat. Ein weiteres Thema war die erfreuliche Zusammenarbeit mit der Grundschule Dagersheim in Sachen „Kooperation Schule und Verein“.  Beteiligt sind bis heute die Abteilungen Fußball, Gymnastik, Leichtathletik und Schwimmen. Sogar eine AG Werken unterstützt der Verein.
Der Präsident würdigte dann die zahlreichen Erfolge und Initiativen der einzelnen Abteilungen im vergangenen Jahr unter anderem das 40-jährige Jubiläum der Schwimmabteilung und die 173 erfolgreich bestandenen Sportabzeichen-Prüfungen. Die Mitgliederzahlen sind mit rund 2.200 annähernd stabil geblieben. Bei den weiblichen Mitgliedern ist ein leichtes Wachstum und auch bei den Jugendlichen dank Fußball, Schwimmen und Kampfsport zu erwähnen. Die Home Page wurde auf den technisch neuesten Stand gebracht. Mit einem Dank an „alle Sportler, Abteilungsleiter/innen, Trainer und Übungsleiter/innen sowie die Damen der Geschäftsstelle und Vorstandskollegen“ beendete Oehmke seinen Bericht.
Finanzreferent Peter Hangst legte einen soliden Kassenbericht vor, so dass Kassenprüfer Egon Zimmermann der Versammlung die Entlastung empfahl. Sie erfolgte ebenso wie die Entlastung des Vorstands einstimmig.
Neu gewählt für weitere zwei Jahre  wurden Ulrike Steegmüller als 2. Stellvertreterin des Präsidenten und Karl-Heinz Walter als neuer Stadionkoordinator (siehe Foto).  
Die einzelnen Punkte der Satzungsänderung  wurden jeweils mit deutlicher Zwei-Drittel-Mehrheit verabschiedet. Zum Schluss präsentierte Arthur Bamberger souverän, eloquent und anschaulich seine junge Golfbteilung und die Kriterien des Golfspiels.  


Text und Foto: Dieter W. Schmidt, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit