22. Delegiertenversammlung des TSV Dagersheim unter CORONA-Bedingungen

  • Del_Vers_2020a
Mit viel Abstand und besonderen Hygienebedingungnen hatte der Präsident Arthur Bambeger für den 21. Oktober 2020 zu einer wichtige Delegiertenversammlung eingeladen.
Im kleinen Rahmen mit lediglich 27 Stimmberechtigten, ohne Ehrenmitglieder, ohne Vertreter der Kommune und Pressevertreter standen wichtige Wahlen und Beschlüsse an.

Wie üblich gedachte man den neun, seit der letzten Delegiertenversammlung verstorbenen, TSV Mitgliedern mit einer Schweigeminute.

Carolin Zeile verlas die Grußworte von Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz. Mit großem Verständnis für die „Nichteinladung“ angesichts der aktuell verschärften Corona-Pandemielage bedankte er sich für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit des TSV mit der Stadt. Mit großem ehrenamtlichem Engagement wird dafür gesorgt, dass organisierter Sport auch unter erschwerten Bedingungen stattfinden kann und so der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt wird.

Der Präsident ließ danach das Jahr nochmals Revue passieren.

2019 = 111 Jahre TSV Jubiläum: Über das gesamte Jahr stellten sich alle 10 Abteilungen und der Hauptverein vor. Am Jahresende wurden 11 Preise verlost und die Presse berichtete ausführlich.
DSGVO (Datenschutzgrundverordnung): Die Einwilligung, um Fotos von Minderjährigen zu veröffentlichen, wurde von den Erziehungsberechtigten eingeholt.
Die Anfrage eine Cheerleading-Gruppe, in den TSV Dagersheim aufgenommen zu werden, musste leider mangels Hallenkapazität abgesagt werden.
Nach über vier langen Jahren der Suche, konnten endlich Präventionsbeauftragte für den TSV gefunden werden: Bernd Flamm und Sonja Grolig – Herzlichen Dank an die Beiden.
Die WEB-Seite des TSV erhielt ein neues modernes Design. Zusätzlich wurden Formblätter (Ehrungsanträge, Zuschüsse) zeitgemäß gestaltet und sind jetzt digital bearbeitbar.
Im Herbst 2019 fand der Ehrungsabend statt. Geehrt wurden insgesamt 68 Personen für ausgezeichnete Leistungen und Engagement.
Zum vierten Mal konnte die TSV FSJ-Stelle besetzt werden und dadurch die Kooperation mit 6 Schulen und Kindergärten weiter geführt werden.
Die Stadt Böblingen investierte rund 330.500,00 EUR in das neue Zeltdach des Waldstadions. Dafür herzlichen Dank
Bei der Sportler- und Funktionärsehrungen 2019 der Stadt Böblingen wurden aus Dagersheim Alfred Mornhinweg sowie Yakob Kurz, Daniel Simonovski, Max Wellmann mit Trainer Björn geehrt.
Die Mitgliederzahl ist um 30 Personen gestiegen und lag im Juni 2020 bei 2.186, davon sind 42 % Jugendliche und 58% Erwachsene. 247 Mitglieder sind in mehreren Abteilungen aktiv.
Mit einem herzlichen Dank an alle, die sich in den vergangenen 12 Monaten im TSV sportlich und auch ehrenamtlich engagiert haben, sowie den Unterstützern bei den Kommunen und den finanziellen Förderern, leitete Arthur Bamberger zum Kassenbericht über.

Der Finanzreferent Eckehard Möbius berichtete über fast 112.000 € Einnahmen, bei etwas über 107.000 € Ausgaben blieben fast 5.000 € Überschuss im Verein.
Eckehard bedankte sich ganz herzlich, besonders bei Klaus Großhans, für die gute Unterstützung im TSV.

Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordentliche, nachvollziehbare und einwandfreie Buchführung und empfahlen die Entlastung des Finanzreferenten.

Matthias Weiss beantragte die Entlastung des gesamten Präsidiums, die einstimmig erfolgte.

Bei den anstehenden Neuwahlen traten Eckehard Möbius, wie schon bei der letzten Delegiertenversammlung angekündigt nicht mehr zur Wahl als 2. Stellvertreter / Finanzreferent an und Egon Zimmermann stellte sich ebenfalls nicht mehr zur Wahl als Kassenprüfer.

  • Del_Vers_2020bDas  neue  Führungstrio v.l. Peter Gann  Arthur Bamberger  Dirk Wolf
Wiedergewählt für zwei Jahre wurde der Präsident Arthur Bamberger, der 2. Stellvertretende Vorstand Peter Gann und auch Dr. Ulrich Wellmann zum Kassenprüfer.
Neu gewählt, ebenfalls für zwei Jahre wurde Dirk Wolf zum 1. Stellvertreter /Finanzreferent und Sibylle Kernstock zur Kassenprüferin.
Alle Wahlen erfolgten einstimmig und alle Gewählten nahmen die Wahl an.

Der einzige Wehrmutstropfen des Abends war, dass noch immer kein Kandidat für die Presse-/Öffentlichkeitsarbeit gefunden werden konnte.

Da keine Anträge gestellt wurden, bedankte sich der Präsident noch bei der Tennisabteilung, sowie bei Heike Prinz und Olga Baidinger für die Logistik des Abends und beendete um 20:37 Uhr die Delegiertenversammlung, mit guten Wünschen für vielfältige und unfallfreie Bewegungen.