Ehrungsabend 2016 im TSV Dagersheim
  • 2016_ehrung_dagersheim_3Geehrte Mitglieder
    Fotos: Annette Nüßle


Am 25. Oktober 2016 traf sich der TSV Dagersheim zum 19. Ehrungsabend in der lokalen Zehntscheune. Insgesamt 54 Mitglieder wurden für Vereinstreue, sportliche Erfolge und langjährige ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet.

Ein Ehrungsabend ist vor allem auch ein „Danke“-Abend, so begrüßte der neue Präsident Arthur Bamberger die Anwesenden.

 

 

 

In einem kurzen Jahresrückblick erwähnte er, dass erstmals eine FSJ-Stelle im TSV geschaffen wurde, die vor allem den Jugend- und Schulsport unterstützt. Ein herzlicher Dank ging an die Stadt Böblingen. Dank des neu sanierten Waldstadions konnten im Sommer zum ersten Mal die Württembergischen U16 Meisterschaft nach Dagersheim geholt werden. Hier erfolgte dann auch gleich ein kurzer Blick auf das nächste Jahr zur Partnerstadtolympiade, bei der verschiedene Wettkämpfe auch in Dagersheim stattfinden. Toll, dass die Stadt Böblingen dies ermöglicht. Den Dank gab der Sportamtsleiter Josef Fischer in seinem Grußwort gerne zurück. Ihn freut es, das Dagersheimer Engagement von Seiten der Stadt aus unterstützen zu können.

Um seine gesellschaftlichen Aufgaben erfüllen zu können, braucht ein Verein auch eine solide finanzielle Basis. Neben den Mitgliedsbeiträgen kommt, wie Bamberger ausdrücklich betonte ein wesentlicher Teil aus Spenden und von den zahlreichen Sponsoren. Für alle finanzielle Zuwendungen bedankte er sich ganz herzlich. Die Volksbank-Stiftung überreichte bei dieser Gelegenheit einen Scheck zum Ausbau des Spielbereichs im Waldstadion.

Mit jeweils einem kurzen historischen Rückblick auf das Jahr des Vereinseintritts, begannen die Ehrungen für langjährige Vereinstreue.

Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten die Ehrennadel in Silber: Christina Arbter–Tarsia, Uwe Ayasse, Siegfried Bayer, Margarete Dengler, Peter Foerg, Ramona Fritz, Hannelore Goronzy, Frank Hierholzer, Kurt Jünthner, Robert Kappel, Eleonore Pfeffer, Heike Prinz, Sandra Schöll, Peter Schrötter und Peter Zeile.
Die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten: Rudolf Beuerlein, Waltraud Irschik, Ewald Eissler, Helmut Fischer, Fritz Gann, Kathi Gann, Peter Gann, Helga Hartmann, Christel Hildenbrand, Ruth Kienle, Werner Mager, Adelheid Mager, Brigitte Marquardt, Christel Mundle, Uli Mundle, Gottfried Obsieger, Diethard Schmidt-Holzhüter, Heinz Weinmann, Helga Weinmann und Egon Zimmermann.
Für ein halbes Jahrhundert treue Mitgliedschaft wurden mit der Ehrennadel in Gold mit Diamanten ausgezeichnet: Gerhard Münsinger, Heinz Mornhinweg und Peter Welz.
Ein Ehrenpräsent für 60 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten: Gottlob Elsenhans, Horst Dietterle, Christoph Ziegler und Herbert Welz
und weitere Ehrenpräsente konnten für 70 Jahre treue Mitgliedschaft überreicht werden an: Adolf Rothfuss und Adolf Marquardt.

Sportliche Leistungen werden bei  jüngeren Sportlern teilweise in Abteilungsversammlungen gewürdigt. Es erhielten die Leistungsmedaille in Bronze für gewonnene Kreismeisterschaften im Schwimmen: Marius Buck, Svenja Bluthardt, Henrik Ihringer, Laurin Lerch, Bastian Mastanjevic, Lea Mastanjevic, David Niklasch, Lena Röllig, Nico Schneider, Moritz Wolf und Nils Wolf.
Die Leistungsmedaille in Silber würde verliehen für gewonnene Bezirksmeisterschaften im Schwimmen an Lea Mastanjevic und Moritz Wolf. Sowie an die Leichtathletin Julia Pusskeiler als mehrfache Regional- und Kreismeisterin, den 3. Platz bei den Württembergischen W15 Meisterschaften bei 80m Hürden und den 2. Platz bei den Süddeutschen W15 Meisterschaften in 80m Hürdenlauf.
Die Leistungsmedaille in Gold erhielt Luca Jakob der mehrfache Regional- und Kreismeister im Stabhochsprung, Hürdenlauf und Diskus, als mehrfacher Württembergischer M15 Meister im Stabhochsprung, Süddeutscher M15 Meister im Stabhochsprung, den 3. Platz bei Süddeutschen Meisterschaften im 300m Lauf und den 3. Platz bei den Deutschen M15 Meisterschaften im Stabhochsprung.

An dieser Stelle wurde auch ganz speziell an die Betreuer/innen und Trainer/innen ein herzlicher Dank ausgesprochen, ohne deren Unterstützung wären solche sportliche Leistungen nicht möglich.

Ein weiteres Highlight waren die Ehrungen für verdiente Ehrenamtliche, die über viele Jahre viel Zeit für den TSV spendiert und ihn damit am Leben gehalten haben. Hierbei dankte der Präsident auch ganz besonders den Partnerinnen und Partnern, die dieses Engagement unterstützt haben.
Verdienstnadel in Bronze wurde überreicht an: Christian Kienle für sein Engagement als Abteilungsleiter Tischtennis und Klaus  Heim für sein Engagement bei einer Vielzahl von Organisationen in der Tennisabteilung.
Die Verdienstnadel in Gold konnte an Joachim Hargus überreicht werden, der seit 1987 ununterbrochen in der Fußballabteilung an verschiedenen Stellen als Platzkassier, im Kioskteam und bei der Betreuung der Sponsoren aktiv ist.
Und last but not least wurden zwei Personen für Ihr jahrzehntelanges Engagement zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Bernd Dräger hat als Fußball Schiedsrichter seit 1975 etwa 1550 Spiele geleitet und war durch sein beispielhaftes Verhalten stets eine Vorbildfunktion.
Klaus Großhans ist seit nahezu 30 Jahren aktiv als Jugendtrainer, Jugendleiter, Ausschussmitglied, Stadionsprecher und im Beirat. Durch seine Mitarbeit hat er die Fußballabteilung in vielen Bereichen mit geprägt.

Arthur Bamberger bedankte sich nochmals für das vielfältige Engagement und wünschte allen weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit. Mit einem Dank an die Gymnastikabteilung, die die Bewirtung des Abends übernommen hatte, leitete er dann zum geselligen Zusammensein über.

Ehrungsabend 2016 - TSV Dagersheim
Artikel der Kreiszeitung